Projektwoche K U N S T

 

Vom 23. bis 25. Mai 2018 fand bei uns in der Schule die Projektwoche "Kunst" statt.

In dieser Zeit zeichneten, malten, bastelten, hämmerten, kleisterten oder nähten alle Großen und Kleinen, was das Zeug hielt. In der gesamten Schule konnte man die Kreativität und die Freude aller Beteiligten spüren.

Jede Klasse widmete sich einem bestimmten Thema.

Die Ergebnisse der Arbeit wurden am 26.05. und 27.05. im Rahmen der Heeder Stiftungsmeile aus- und vorgestellt. Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler hier ihre Kunstwerke den vielen Gästen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken , die dazu beigetragen haben, dass wir diese tollen Projekttage überhaupt durchführen konnten. Der Schulförderverein unterstütze dieses Projekt mit einer großzügigen finanziellen Spende und die unten aufgeführten Firmen stellten ihre Räume für die Ausstellung der Meisterstücke gerne zur Verfügung.

 Ein riesiges Dankeschön an alle!!!

 

Thema der Klasse 1a: "Unterwasserbilder"

Die  Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a haben Unterwasserbilder mit Acrylfarben gemalt. Mit Backpulver haben sie Luftblasen auf die Bilder gezaubert und Tiere und Pflanzen dazu gemalt. Mit Mülltüten wurde die Farbe auf die Leinwände gerubbelt und dann 3-D-Fische und Pflanzen darauf befestigt.

Ausgestellt wurden die Kunstwerke der Klasse 1a im Technikmuseum Diepholz-Heede.

 

 

Im Technikmuseum Diepholz-Heede konnten die Gäste die wunderbaren Unterwasserwelten der Klasse 1a bewundern.

Thema der Klasse 1b: "James Rizzi"

Die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 1b haben bunte Vögel nach James Rizzi erschaffen. Mit Hilfe von Papier, Kleister, einer Glasflasche, Farbe und Glitzer entstanden Paradiesvögel mit einem langen Hals. Jeds Kind formte diesen Teil des Vogels individuell. Frau Klenke und Frau Kropat leisteten dabei tatkräftige Unterstützung.

Über Nacht wurden die Vögel in einer Sauna getrocknet.

Dicht an dicht schmiegten sich die Vögel in der Sauna.

Die Kinder konnten so in nur 2 Tagen die Vögel kleben und am dritten Tag wurden die Tiere angemalt und beklebt. Bei der Farbwahl und den Mustern waren James Rizzis bunte Vögel das Vorbild.

 Hier zeigte sich die volle Pracht im richtigen Rahmen.

Ausgestellt wurden die Kunstwerke der Klasse 1b in der Gärtnerei Tasche.

 

Thema der Klasse 3: "Indianische Kunst"

Die Schülerinnen und Schüler aus Klasse drei haben sich mit der Kunst der Indianer Nordamerikas beschäftigt. An mehreren Stationen wurden folgende Gegenstände gebastelt und mit typischen indianischen Mustern versehen:

 ♦ Halsketten, bzw. Armbänder aus Muscheln und Perlen

 ♦ Lederbeutel mit Feder- und Perlenschmuck

 ♦ Rhythmusinstrumente (Clappersticks)

 ♦ Indianisches Wurfspiel aus Halbrundhölzchen

 ♦ Fangspiel

 ♦ Tipis und Stirnbänder aus Plakatkarton

Die halbe Klasse hat jeweils an den Stationen gearbeitet, während die andere Hälfte mit einer Kunstlehrerin aus Lohne große DIN A 2 Bilder mit Acrylfarben und Spachteltechnik gestaltet hat. Motive waren Indianer, Adler, Wolf und Pferd.

Ausgestellt wurden die Kunstwerke der 3. Klasse bei der Firma MF Faske GmbH.

Mit diesem "pump thrill" (Bohrer) haben die Indianer früher für ihren Schmuck Löcher in die Muscheln gebohrt. Julia zeigte den Gästen der Heeder Meile wie das funktioniert hat. Außerdem diente ein "pump thrill" zum Feuer machen.

Schülerinnen der Klasse 3 zeigten die Herstellung von Lederbeuteln, Tipis und Stirnbändern aus Plakatkarton.

 

Thema der Klasse 4: "Wir bauen Häuser nach Hundertwasser"

Die Schülerinnen und Schüler aus Klasse vier haben den Künstler Friedensreich Hundertwasser und auch seine Architektur kennengelernt. Sie haben mit gesammelten Kartons, Schachteln, Papprollen, etc. Häuser im Stil von Hundertwasser gebaut und farblich gestaltet.

 Ausgestellt wurden die Kunstwerke der 4. Klasse bei der Firma Fangmeier in der Lagerhalle.